Erfolgreich Cellulite bekämpfen!

P&P Personal Training Dresden

Zwischen 80 und 90% aller Frauen sind von Cellulite betroffen. Dabei handelt es sich nicht um eine krankhafte Hautveränderung, sondern um eine Anpassung des subkutanen Fettgewebes (Unterhautfettgewebe) an die körperliche Verfassung. Dass Cellulite besonders bei Frauen auftritt, liegt nicht nur am physiologisch bedingten höheren Fettanteil im Gewebe. Hinzu kommt, dass einige Fasern des Bindegewebes so angeordnet sind, dass sie sich während der Schwangerschaft ausdehnen können, was eine unvorteilhafte Verformung begünstigt. Diese Besonderheiten bei Frauen allein führen jedoch noch nicht zu der Bildung von der sogenannten „Orangenhaut“.

Es gibt zwei wesentlich ausschlaggebende Faktoren: zu hoher Fettanteil und zu geringe Muskelmasse. Nimmt man also wesentlich mehr Kalorien zu sich als man verbraucht, kommt es zu einer Größenzunahme der Fettzellen. Diese werden durch die besondere Anordnung der Bindegewebszellen nach außen gedrückt, was zu dem typischen Erscheinungsbild von Cellulite führt.

Cellulite durch Cellulite

Betroffene Körperstellen werden schlechter durchblutet und weisen einen schlechteren Lymphfluss auf. Das reduziert die natürliche Fettverbrennung, wodurch immer mehr Fett im Gewebe eingelagert werden kann. Um diesem Teufelskreis zu entkommen, muss eine aktive Fettreduktion eingeleitet werden. Dies erreicht man durch ein intensives Kraft- und Ausdauertraining in Verbindung mit einer gesunden Ernährungsumstellung.

Mehr Muskeln- weniger Cellulite

In einer Untersuchung wurde herausgefunden, dass die Muskelmasse im Oberschenkel in direktem Zusammenhang mit dem Grad der Cellulite steht. Spezifisches Krafttraining führt zu einer besseren Durchblutung und zum Aufbau von Muskelmasse. Das bedeutet, dass damit der Ausprägung von Orangenhaut entgegengewirkt werden kann.

Straffung durch Ausdauersport

Fälschlicherweise wird oftmals angenommen, dass die Erschütterung beim Joggen Orangenhaut fördert. In Wahrheit ist es jedoch so, dass sich nach etwa acht Wochen regelmäßigen Ausdauertrainings das Bindegewebe zu straffen beginnt. Außerdem werden dabei mehr Kalorien verbrannt, was die Fettreduktion begünstigt.

Unsere Empfehlung als Personal Trainer

  • Muskelaufbautraining für Beine und Po
  • 2 x pro Woche Ausdauertraining für strafferes Bindegewebe
  • Kalorienreduzierte Ernährungsweise
  • Proteinreiche Ernährung kombiniert mit viel Obst und Gemüse
  • Mindestens zwei Liter Wasser am Tag trinken

Mehr Infos zu unseren Trainingsmethoden finden Sie auf unserer Seite. Viel Spaß beim Trainieren wünschen

P&P Personal Training- Ihre Personal Trainer und Anbieter für Betriebliche Gesundheitsförderung in Dresden